The Book of Colour Concepts

The Book of Colour Concepts. Druckfrisch!

Eine Reise durch die Geschichte der Farbe!

Art.-Nr.:  102296
Sofort lieferbar
inkl. 7% MwSt.
Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

Sarah Lowengard, Alexandra Loske
The Book of Colour Concepts
Das Buch der Farbkonzepte
Mehrsprachige Ausgabe (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch)
2024. 846 Seiten, über 1.000 Abbildungen, 2 Bände im Schuber, Format: 24,3 x 30,4 cm, gebunden

400 Jahre Farbgeschichte der Farbtheorie in zwei Bänden!

Dieses Werk ist nicht nur eine Inspirationsquelle für Maler und Handwerker, sondern auch für alle, die sich für die Geschichte, Theorie und Anwendung von Farbe interessieren. Es bietet tiefe Einblicke und wertvolle Informationen, die sowohl den professionellen als auch den hobbyorientierten Farbliebhaber begeistern werden.

Schon die frühesten Formen menschlicher Kreativität – Schnitzereien, Markierungen und Höhlenmalereien – zeugen von der Auseinandersetzung der Menschen mit Farbe. Fast genauso alt wie die genannten Beispiele ist der Wunsch, das universelle Phänomen fassbar zu machen und ihm Struktur, Ordnung und Sinnhaftigkeit zu verleihen. Diese Faszination liegt allen Werken zugrunde, die in diesem Buch versammelt sind. Ein Meisterwerk für Farbliebhaber.

The Book of Colour Concepts vereint über 65 seltene Bücher und Manuskripte aus den weltweit bedeutendsten Farbensammlungen und führt seine Leser auf eine farbenfrohe Reise durch vier Jahrhunderte. Mit über 1.000 Abbildungen, darunter prachtvolle Kreise, Kugeln und ausgefeilte Diagramme, zeigt dieses Werk die Vielfalt der Farbtheorie. Einige Konzepte beleuchten umfassende Farbtaxonomien, andere das Verhältnis von Farbe zu Musik oder menschlichen Gefühlen.

Farbtheorie und mehr
Neben grundlegenden Werken wie Isaac Newtons Opticks und Goethes Zur Farbenlehre finden sich seltene Beiträge wie theosophische Farbsysteme, ein umfassendes Farblexikon und die einzigartigen Kombinationen des japanischen Künstlers Sanzō Wada.

Die Rolle der Frauen in der Farbtheorie
Besondere Beachtung finden Werke von Frauen, wie die „Farbflecken“ der englischen Blumenmalerin Mary Gartside und das botanische Notizbuch der Spiritistin Hilma af Klint.

Ein umfassendes Nachschlagewerk
Einführende Essays von Alexandra Loske und Sarah Lowengard setzen die Farbsysteme in einen größeren Kontext, während detaillierte Texte zu den abgebildeten Werken jede Theorie beleuchten. The Book of Colour Concepts bietet eine umfassende Chronologie der Farbgeschichte und ist eine wertvolle Inspirationsquelle für Profis und Farbliebhaber gleichermaßen.