Optische Mängel im Bild

Übersichtlicher Schadenskatalog zu typischen optischen Mängeln mit über 320 Abbildungen!

Art.-Nr.:  202192

Erleichtert anhand zahlreicher Beispiele die Abgrenzung zwischen Bagatellfällen und „echten“ Mängeln!

Sofort lieferbar
inkl. 7% MwSt.

Merkzettel

Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

Dipl.-Ing. Martin Egenhofer, Dr.-Ing. Michael Hergenröder, Dipl.-Ing. Thomas Strunck
Optische Mängel im Bild.
Erkennen - bewerten - vermeiden.
2. Auflage 2022. 232 Seiten mit 327 farbigen Abbildungen, gebunden

Gerade bei optischen Mängeln ist die Bewertung schwierig und häufig strittig. Welche optische Abweichung ist bereits ein Mangel? Kann eine Beseitigung oder Nachbesserung verlangt werden? Wie wird ein angemessener Minderwert beziffert? Wann ist ein optischer Mangel als Bagatelle vom Bauherren hinzunehmen? Spätestens bei der Abnahme führen optische Mängel - oft schon kleinste Abweichungen oder Unregelmäßigkeiten - zum Streit.

Mit dem übersichtlich gegliederten und reich bebilderten Nachschlagewerk können optische Mängel schnell erkannt und richtig eingeschätzt werden.

"Optische Mängel im Bild" richtet sich an Architekten, Ingenieure und Sachverständige, aber auch an Richter, Anwälte, Bauherren und Bauausführende.

Es zeigt mehr als 180 typische Beispiele und unterscheidet dabei zwischen Bagatellfällen und "echten" Mängeln, für die Minderung oder Nachbesserung verlangt werden kann. Das Buch ermöglicht durch den katalogartigen Aufbau ein schnelles Nachschlagen und Vergleichen mit eigenen Fällen. Somit hilft es bei der Bewertung und Einschätzung der eigenen Projekte.

Im Grundlagen-Kapitel erläutern die Autoren die wichtigsten Hintergründe und bieten differenzierte Bewertungsmaßstäbe und Arbeitshilfen.
Die zahlreichen Beispiele aus der Bauausführung sind nach Bauteilen gegliedert.

In der 2. Auflage sind 42 neue Beispiele dazugekommen.


Die Vorteile:

  • Übersichtlicher Schadenskatalog zu typischen optischen Mängeln ermöglicht bereits die erste Bewertung vor Ort.
  • Eigene Fälle können durch anschauliche Fotos schnell verglichen werden. Jedes Schadensbild wird mit 2-4 Fotos veranschaulicht.
  • Grundlegende Hintergründe zum Thema – wie die Abgrenzung zwischen Mängeln und Schäden sowie Toleranzen – werden in einem eigenen Kapitel erläutert.
  • Der Beeinträchtigungsgrad wird mit einer farbigen Matrix veranschaulicht.